Kay und Kevin Melliger

Interview mit Kay und Kevin Melliger beim Concours 2015 in Neuendorf

In jeder Sportart sind Talent und harte Arbeit vorab wichtig für den Erfolg. Im Springreitsport kommen weitere Faktoren hinzu. Der Mensch ist abhängig vom Pferd. Sind die beiden eine Einheit und vertrauen sie sich, kann das Ergebnis optimal sein. Sehr gute Pferde steigen schnell im Preis und an internationalen Turnieren teilnehmen kann nur, wer von Familie und Sponsoren unterstützt wird.

Bei den Gebrüdern Melliger sind all diese Voraussetzungen für den Erfolg da. Sie gehen freundschaftlich mit den ihnen anvertrauten Pferden um. Ihr Vater, Willi Melliger, ist einer der erfolgreichsten Springreiter weltweit. Sponsoren und die Familie stehen hinter den beiden Brüdern.

Kay Melliger, Martin Fuchs und Kevin Melliger beim Concours 2015 in Neuendorf

Kay Melliger, Martin Fuchs und Kevin Melliger auf dem Concours 2015 in Neuendorf

Zusätzlich können sich Kay und Kevin Melliger spielerisch im Wettstreit um die meisten Erfolge in Zukunft gegenseitig untereinander motivieren. Am Concours Neuendorf 2015 habe ich sie getrennt befragt.

[table id=1 /]

Vielen herzlichen Dank für das Interview, Kay und Kevin. Viel Glück und Erfolg im Springreitsport!

© 2015 Fotos und Text Hans-Jürgen John

Weitere Interviews vom Concours in Neuendorf:

Martin Fuchs

Familie Josuran

Auf Johntext Schweiz finden Sie ein weiteres Interview mit Kevin Melliger vom Jahr 2014:
http://www.johntext.ch/interview-mit-kevin-melliger/

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, LinkedIn und auf Facebook.

Interview mit Kevin Melliger

Heute ist der letzte Tag beim Concours 2014 von Willi Melliger in Neuendorf. Zwischen Pferden, Reitern, Tourbussen, Verkaufständen und dem Bewirtungszelt war ich hier jeden Tag unterwegs und habe interessante und nette Leute getroffen. Es ist schon eine tolle Welt. Immer wieder bin ich Willi Melliger und seinem Sohn Kevin begegnet, die einmal im Handelsstall, dann im Abreitzelt, dann im Gespräch mit Reitern, Sponsoren und Kunden anzutreffen waren. Gelegenheit für ein Gespräch mit Kevin, der uns einen kleinen Einblick in seine Welt gibt.

Kevin Melliger

Gib uns einen persönlichen Einblick in dein Leben. Was isst du am liebsten?

Pizza.

Welche Musik hörst du gerne?

Die Charts, die gängigen und angesagten Songs.

Was schaust du gerne im Fernsehen?

„Two and a Half Man“ mit Charlie Sheen

Kevin Melliger und

Was hältst du von Facebook, Twitter und anderen, sogenannten sozialen Plattformen?

Das ist eine gute Sache. Dort haben schon viele Freundschaften begonnen. Man kann sich austauschen und muss nichts dafür bezahlen.

Was geht gar nicht in einer Beziehung?

Eifersucht.

Worauf legst du bei Frauen Wert?

Das Aussehen, weil es eben das Erste ist, was einem auffällt. Der Charakter ist auch sehr wichtig. Ehrlichkeit.

Kevin Melliger

Welche Fächer haben dich in der Schule besonders interessiert?

Sport.

Welche Hobbys hast du neben dem Reiten?

Früher habe ich Fussball gespielt.

Schläfst du die Nacht vor einem Wettkampf gut?

Immer.

Kevin Melliger mit

Wie alt warst du, als du zum ersten Mal geritten bist?

Neun Jahre.

Als Laie stelle ich mir Erfolg im Springsport vor wie Kochen oder Salat zubereiten. Die richtigen Zutaten und etwas Können und das perfekte Essen gelingt. Der Koch und die Gäste sind zufrieden. Ist es im Springreitsport ebenso?

Ja, das ist ähnlich. Es braucht die richtigen Pferde, Können und natürlich Glück. Die Tagesform von Pferd und Reiter muss sehr gut sein. Wenn das Zusammenspiel zwischen den beiden klappt, kann es den ersten Platz geben.

Einmal angenommen, es gibt beim Concours zwei Reiter mit zwei Pferden mit in etwa dem gleichen Sprungvermögen. Wieso gewinnt das eine Duo und das andere nicht?

(Kevin lacht)
Es kann nur einer gewinnen. Vielleicht spürt das eine Pferd, dass sein Reiter unbedingt gewinnen will und gibt alles. Oder der eine Reiter ist nervös. Auch das spürt ein Pferd. Pferde sind sehr sensibel.

Kevin M.

In den alten Western sieht man den Cowboy, wie er den Stetson ins Gesicht zieht und den Kopf gegen den Hals seines liegenden Pferdes lehnt und zusammen verbringen sie so die Nacht. Ist diese Nähe zum Pferd wichtig?

(Kevin lacht) Ein Vertrauensverhältnis ist schon wichtig. Ross und Reiter schlafen aber – außer im Film – grundsätzlich besser getrennt.

Woher kommt deine Motivation?

Das Gefühl zu gewinnen ist natürlich toll. Ich reite auch Pferde von Sponsoren und möchte, dass sie zufrieden sind. Und je höher das Preisgeld, umso motivierter ist man.

Ich stelle es mir schwierig vor, in einem Parcours die vielen Hindernisse in der richtigen Reihenfolge anzureiten. Wie lernst du das?

Das ist Übung und kommt mit der Zeit. Es geht nicht nur darum, die Hindernisse in der richtigen Reihenfolge zu merken, sondern auch darum, die Galoppsprünge zu zählen. Ein Galoppsprung sind etwa vier Meter. Von Hindernis zu Hindernis braucht es zirka acht Galoppsprünge. Wenn du schnell bist brauchst du nur sieben Sprünge…

Stell dir vor, du hast später eine Tochter oder einen Sohn. Wie würdest du ihnen beibringen, was du über Pferde weißt?

Für Kinder ist alles ein Spiel und sie haben Freude. Ich würde ihnen langsam mit der Zeit alles erklären. Nicht zuviel auf einmal, damit sie die Freude daran nicht verlieren. Und wenn sie Interesse zeigen, kann man mit dem Reiten beginnen.

Vielen Dank für das Interview Kevin. Wünsche Dir viel Glück und Erfolg im Springreitsport!

Auf Johntext Schweiz finden Sie ein weiteres Interview mit Kay und Kevin Melliger:
http://www.johntext.ch/kay-und-kevin-melliger/

Kevin Melliger Hans-Jürgen John

© 2014 Fotos und Text Hans-Jürgen John

Fotos vom vierten Wettkampftag bei Willi Melliger in Neuendorf

AOG

LUKM

P2

ND

P3

Pius Schwizer

PS

SVP

WMN

SP

Für professionelle Fotos und Videos von dieser Veranstaltung verweise ich auf Dirk Flotow, der bei dieser Veranstaltung vor Ort war: http://www.pferde-video-foto.de

© 2014 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist Hans John (@rafaelofirst) auf Twitter und Hans.John.16 auf Facebook. Hans bloggt auf www.johntext.de und www.tage-bau.de

Interview mit Pius Schwizer bei Willi Melliger’s Concours in Neuendorf

Vor einer halben Stunde verspürte ich das Bedürfnis nach einem starken, schwarzen Kaffee. Ich reihte mich in die Warteschlange im Bewirtungszelt ein, drängelte etwas vor, um mir schon einmal Kaffeesahne und Zucker zu sichern – und stand vor Pius Schwizer. Spontan bat ich um ein kurzes Interview und spontan sagte er zu. Ein unkomlizierter und sehr freundlicher Mensch.

Pius Schwizer in Neuendorf

© 2014 Hans-Jürgen John

1.) Was führt Sie heute nach Neuendorf?

Der Concours natürlich. Ich habe auch ein sehr gutes Verhältnis zum Veranstalter Willi Melliger. Er ist ein sehr guter Pferdekenner und ich arbeite gerne mit ihm zusammen und reite auch Pferde von ihm.

2.) Wie wird man erfogreicher Springreiter?

Dazu braucht es gute Pferde, Talent und viel Arbeit.

3.)Wie hält man sich im internationalen Springsport an der Spitze?

Als Springreiter kaufe ich talentierte Pferde und fördere deren Talent. Das Vertrauen zum Pferd ist natürlich sehr wichtig und baut sich über einen längeren Zeitraum auf.

4.) Wie weit planen Sie in Ihrem Sport?

Ich plane von Monat zu Monat, aber ich muss flexibel sein. Im Springreitsport braucht man immer einen Plan B im Kopf.

5.) Wie viele Pferde stehen Ihnen zur Verfügung?

Zirka 15 Pferde. Insgesamt haben wir 80 Pferde.

6.) Züchten Sie Pferde selbst?

Nein, ich kaufe sie und fördere dann ihr Talent.

Danke vielmals für das spontane Interview Herr Schwizer! Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg in Ihrem Sport!

Ich trinke im Bewirtungszelt meinen Kaffee und bin ganz aufgeregt. Da habe ich gerade mit einem der bekanntesten und erfolgreichsten Schweizer Springreiter gesprochen. Hoffentlich ist mir vor lauter Aufregung das Foto nicht verwackelt. Ich googele gleich mal nach seinem Namen. Der Artikel auf Wikipedia liest sich interessant:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pius_Schwizer

Pius Schwizer hat auch eine tolle persönliche Homepage mit mehr Infos auf http://www.pius-schwizer.ch

P.S. Zirka zwei Stunden nach diesem Interview gewann Pius Schwizer mit seinem neuen Pferd, der Holsteinerstute Chika’s Way, hier beim Concours in Neuendorf eine 140 cm-Prüfung.

© 2014 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist Hans John (@rafaelofirst) auf Twitter und Hans.John.16 auf Facebook. Hans bloggt auf www.johntext.de und www.tage-bau.de

Fotoimpressionen von Willi Melliger’s Concours 2014 in Neuendorf

1.1

1.3

0.1

0.2

0.3

0.4

0.5

0.6

0.7

0.9

1.0

R1

I2

I3

I5

I6

Für professionelle Fotos und Videos von dieser Veranstaltung verweise ich auf Dirk Flotow, der bei dieser Veranstaltung vor Ort war: http://www.pferde-video-foto.de

© 2014 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist Hans John (@rafaelofirst) auf Twitter und Hans.John.16 auf Facebook. Hans bloggt auf www.johntext.de und www.tage-bau.de

Impressionen vom Springreitturnier in Neuendorf

Willi Melligers Concours ist wie jedes Jahr Anziehungspunkt Nummer Eins für Reitsportler, Freunde und Sponsoren. Unzählige Fotos erzählen hier vom ersten Tag des Springreitturniers in Neuendorf. Vom 25.-27. April und vom 29.April – 01. Mai 2014 treffen und messen sich Springreiterinnen und Springreiter in Neuendorf. Nähere Infos und Kontakt unter www.stall-melliger.ch

384

3

39

40

42

43

2

1

5

6

11

10

9

8

7

12

13

14

15

20140425_121422

16

24

25

26

28

29

30

31

32

36

37

50

51

5354

5520140425_194315

Für professionelle Fotos und Videos von dieser Veranstaltung verweise ich auf Dirk Flotow, der vor Ort war: http://www.pferde-video-foto.de

© 2014 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist Hans John (@rafaelofirst) auf Twitter und Hans.John.16 auf Facebook. Hans bloggt auf www.johntext.de und www.tage-bau.de

Willi Melliger begrüsst in Neuendorf zum alljährlichen Concours

Willi Melliger, seit Jahrzehnten weltweit bekannt als Springreiter, veranstaltet ab heute, Freitag, in Neuendorf / Schweiz das Springturnier.

Nähere Infos unter www.stall-melliger.ch

Impressionen zum Concours mit vielen Fotos auf http://www.johntext.ch/impressionen-von-springreitturnier-in-neuendorf/

Weitere Fotoimpressionen: http://www.johntext.ch/fotoimpressionen-von-willi-melligers-concours-2014-in-neuendorf/

Interview mit Pius Schwizer bei Willi Melligers Concours in Neuendorf http://www.johntext.ch/interview-mit-pius-schwizer-bei-willi-melligers-concours-in-neuendorf/

Fotos vom vierten Wettkampftag: http://www.johntext.ch/fotos-vom-vierten-wettkampftag-bei-willi-melliger-in-neuendorf/

Interview mit Kevin Melliger http://www.johntext.ch/interview-mit-kevin-melliger/

Fotos vom letzten Wettkampftag: http://www.johntext.ch/fotos-vom-letzten-wettkampftag-bei-willi-melliger-in-neuendorf/

Hans-Jürgen John ist Hans John (@rafaelofirst) auf Twitter und Hans.John.16 auf Facebook. Hans bloggt auf www.johntext.de und www.tage-bau.de